BelgienBelgienDeutschlandDeutschlandFäröerFäröerFrankreichFrankreichIslandIslandItalienItalienLuxemburgLuxemburgNorwegenNorwegenSchwedenSchwedenSchweizSchweiz


Miniera di Miggiandone

Italien, Piemonte, Domodossola

Koordinaten: N45.977383, E8.371667 OpenStreetMap, OpenTopoMap

Beschreibung:

Die ehemalige Grube von Miggiandone liegt am Hang eines kleinen Seitentales des Valle d’Ossola zwischen Anzola und Ornavasso. Vom Parkplatz am Sportplatz führt zuerst ein Fahrweg dann ein Fußweg zur Grube. Neben den Ruinen der Verarbeitungsanlagen findet man Stollen auf mehreren Ebenen, die durch senkrechte Abbaukammern verbunden sind.

Fotos:

sind noch nicht verfügbar

Minerale:

Diese Mineral-Liste zeigt meine Eigenfunde von dieser Fundstelle. Für die fett gedruckten Minerale sind ein oder mehrere eigene Analysen-Datensätze (Raman und/oder EDX) verlinkt, die anderen sind meist nur visuell bestimmt und können daher fehlerhaft sein.

Chalkopyrit, Pentlandit, Pyrrhotin, Quarz, Sphalerit

Links:

Mineralienatlas

Mindat


Nicht alle aufgeführten Fundstellen sind frei zugänglich. Manche Fundstellen liegen in Schutzgebieten, in denen das Sammeln verboten ist, bei anderen ist das Sammeln nur mit Genehmigung erlaubt. Da sich die Rahmenbedingungen für das Sammeln ständig ändern, ist jeder selbst dafür verantwortlich, diese Rahmenbedingungen zu recherchieren und zu befolgen.


nach oben  Impressum