BelgienBelgienDeutschlandDeutschlandFäröerFäröerFrankreichFrankreichIslandIslandItalienItalienLuxemburgLuxemburgNorwegenNorwegenSchwedenSchwedenSchweizSchweiz


Miniera di Libiola

Italien, Liguria, Sestri Levante

Koordinaten: N44.304272, E9.448103 OpenStreetMap, OpenTopoMap

Beschreibung:

In der Nähe von Villa Libiola, einem Teil von Sestri Levante, finden sich die Reste eines alten Kupfer-Bergwerks. Von Libiola aus führt ein enger und sehr unebener Schotterweg zu den alten Gruben-Gebäuden. Es sind große Halden vorhanden, die aber meist aus feinkörnigem Material bestehen. Kleine Belegstücke von derbem Erz sind leicht zu finden, teilweie auch in situ. Viele der Erzstücke haben eine angeschmolzene Oberfläche, was möglicherweise auf einen einige Jahre zurückliegenden Waldbrand zurückzuführen ist.

Fotos:

Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild Vorschaubild

Minerale:

Diese Mineral-Liste zeigt meine Eigenfunde von dieser Fundstelle. Für die fett gedruckten Minerale sind ein oder mehrere eigene Analysen-Datensätze (Raman und/oder EDX) verlinkt, die anderen sind meist nur visuell bestimmt und können daher fehlerhaft sein.

Pyrit

Links:

Mineralienatlas

Mindat


Nicht alle aufgeführten Fundstellen sind frei zugänglich. Manche Fundstellen liegen in Schutzgebieten, in denen das Sammeln verboten ist, bei anderen ist das Sammeln nur mit Genehmigung erlaubt. Da sich die Rahmenbedingungen für das Sammeln ständig ändern, ist jeder selbst dafür verantwortlich, diese Rahmenbedingungen zu recherchieren und zu befolgen.


nach oben  Impressum